Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Eine neue Prüfungsordnung erarbeiten

Eine qualitativ hochstehende Prüfungsordnung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Positionierung der jeweiligen Branche im nationalen, aber auch im internationalen Umfeld. Die Entwicklung einer neuen Prüfungsordnung bedeutet die Erarbeitung eines Qualifikationsprofils, welches ein Berufsbild, eine Übersicht der beruflichen Handlungskompetenzen und ein Anforderungsniveau beinhaltet.

Zusätzlich zur Prüfungsordnung ist auch eine Wegleitung zu verfassen. Dieser Prozess ist unterschiedlich umfangreich und wird durch die jeweiligen Projektverantwortlichen der Abteilung Höhere Berufsbildung begleitet. Es ist deshalb sehr wichtig, am Anfang des Prozesses Kontakt mit dem SBFI aufzunehmen. Der Prozess verläuft über verschiedene Phasen, für die das SBFI diverse Dokumente zur Verfügung stellt.

Nach Artikel 25 Absatz 2 der Berufsbildungsverordnung (BBV) prüft das SBFI, ob:

  • ein öffentliches Interesse besteht;
  • kein bildungspolitischer Konflikt oder ein Konflikt mit einem anderen öffentlichen Interesse besteht;
  • die Trägerschaft in der Lage ist, ein längerfristiges gesamtschweizerisches Angebot zu gewährleisten;
  • sich die Inhalte der Prüfung an den für die Berufstätigkeiten erforderlichen Qualifikationen orientiert;
  • der vorgesehene Titel klar, nicht irreführend und von anderen Titeln unterscheidbar ist.

Folgende Tabelle zeigt die Erarbeitung einer Prüfungsordnung im Überblick. Die einzelnen Schritte und Phasen werden im Leitfaden genauer beschrieben.

Leitfaden

Typ: PDF
Leitfaden: Erarbeitung und Revision von Prüfungsordnungen eidgenössischer Prüfungen
Stand: Februar 2016
Letzte Änderung: 01.03.2016 | Grösse: 507 kb | Typ: PDF

Glossar

Typ: PDF
Glossar eidgenössische Berufs- und höhere Fachprüfungen
Letzte Änderung: 11.01.2016 | Grösse: 199 kb | Typ: PDF

Phase

Schritte

Verantwortung

Geschätzter Zeitbedarf

Vorabklärungen

1. Kontaktaufnahme mit dem SBFI vor Projektbeginn

Trägerschaft

2-4 Monate

2. Projektvorbereitung

Trägerschaft

 

 

 

 

Phase 1:

Klärung der Ausgangslage -Beitragsgesuch

3. Kick-off-Sitzung (= Entscheid)

SBFI

1-2 Monate

4. Beantragung von Subventionen für Erarbeitung/Revision Prüfungsordnung

Trägerschaft

 

 

 

 

Phase 2:

Erarbeitung des Qualifikationsprofils

5. Analyse der Berufstätigkeit

Trägerschaft

4-8 Monate

6. Erstellen des Qualifikationsprofils

Unterlagen für die Entwicklung eines Qualifikationsprofils - Methodologie

Beispiel eines Qualifikationsprofils - Wanderleiter

Trägerschaft

 

 

 

 

Phase 3:

Prüfungsordnung und Wegleitung erarbeiten

7. Verfassen der Prüfungsordnung

Leittext: Berufsprüfung - Typ «Klassisch»

Leittext: Höhere Fachprüfung - Typ «Klassisch»

Leittext: Berufsprüfung nach modularem System mit Abschlussprüfung

Leittext: Höhere Fachprüfung nach modularem System mit Abschlussprüfung

Erläuterungen zum Leittext

Verfassen der Wegleitung

Merkblatt zum Dokument Wegleitung

Beispiel «Klärwerkfachmann / Klärwerkfachfrau»:
Die drei Elemente des Qualifikationsprofils sind im Dokument Wegleitung enthalten:

  • Übersicht der beruflichen Handlungskompetenzen (Anhang 6.1)
  • Berufsbild (Kap. 2), fakultativ in der Wegleitung, aber obligatorisch in der Prüfungsordnung (Ziff. 1.2)
  • Anforderungsniveau (Anhang 6.2)

Trägerschaft

4-9 Monate

8. Inhaltliche und juristische Qualitätssicherung der Prüfungsordnung und Wegleitung

SBFI

9. Übersetzung der Prüfungsordnung und Wegleitung

Trägerschaft

10. Qualitätssicherung der Übersetzung

SBFI

11. Einreichen der definitiven Prüfungsordnung und Wegleitung

Trägerschaft

 

 

 

 

Phase 4:

Ausschreibung und Genehmigung

12. Ausschreibung im Bundesblatt

SBFI

3-4 Monate

13. Erlass der Prüfungsordnung

Trägerschaft

14. Genehmigung der Prüfungsordnung

SBFI

15. Publikation im Berufsverzeichnis des SBFI

SBFI

 

 

 

 

(Einstufung in den NQR Berufsbildung)

Einreichen der Unterlagen, um den Abschluss im NQR Berufsbildung einzustufen (wird vom SBFI empfohlen)

Trägerschaft

4-8 Monate

 


Ende Inhaltsbereich



http://www.sbfi.admin.ch/hbb/02500/02502/02509/index.html?lang=de