Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Berufsmaturität

Unterricht

Nach der beruflichen Grundbildung an die Fachhochschule

Die Berufsmaturität eröffnet Jugendlichen neue Möglichkeiten. Sie verbindet eine berufliche Grundbildung mit erweiterter Allgemeinbildung. Inhaberinnen und Inhaber eines eidgenössischen Berufsmaturitätszeugnisses verfügen dadurch über eine doppelte Qualifikation: Sie haben einen Beruf und können sich auf dem Arbeitsmarkt präsentieren. Das eidgenössische Berufsmaturitätszeugnis berechtigt zur Zulassung zur ersten Studienstufe (Bachelor) der Fachhochschulen (gemäss Artikel 25 Absatz 1 Buchstabe a des Hochschulförderungs- und -koordinationsgesetzes SR 414.20).

Definition

Die Berufsmaturität ist eine erweiterte Allgemeinbildung, welche die berufliche Grundbildung ergänzt. Ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis in einer beruflichen Grundbildung ist integraler Bestandteil des Berufsmaturitätsabschlusses.

eidgenössische
Berufsmaturität

=

eidgenössisches Fähigkeitszeugnis
oder gleichwertige Qualifikation in der beruflichen Grundbildung

+

Berufsmaturitäts-
prüfung

Bildungswege

Die Berufsmaturität kann auf verschiedenen Wegen erworben werden:

  • durch den Besuch eines anerkannten Bildungsgangs mit Berufsmaturitätsprüfung
    1. parallel zur beruflichen Grundbildung an einer Berufsfachschule, an einer Handelsmittelschule oder in einer Lehrwerkstätte;
    2. nach einer abgeschlossenen beruflichen Grundbildung als Vollzeitlehrgang oder berufsbegleitend als "Teilzeitlehrgang".
  • schulunabhängig anlässlich der eidg. Berufsmaturitätsprüfungen nach einer abgeschlossenen beruflichen Grundbildung.

Die Berufsmaturität wird von rund 180 Schulen (Berufsfachschulen, Handelsmittelschulen, Lehrwerkstätten, einzelnen privaten Anbietern) angeboten.

Berufsmaturitätsunterricht

Der Berufsmaturitätsunterricht - mindestens 1440 Lektionen resp. 1800 Lernstunden - umfasst für alle Ausrichtungen die folgenden drei Bereiche:

  • Grundlagenbereich
  • Schwerpunktbereich
  • Ergänzungsbereich

Für interdisziplinäres Arbeiten sind 10% der Lektionen resp. der Lernstunden vorgesehen.

Ende Inhaltsbereich



http://www.sbfi.admin.ch/themen/01366/01379/01570/index.html?lang=de