Eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung EBMP bis Prüfungssession 2018

Allgemeine Informationen

Die eidgenössischen Berufsmaturitätsprüfungen (EBMP) bieten die Möglichkeit, nach individueller Vorbereitung ein eidgenössisches Berufsmaturitätszeugnis zu erwerben. Zu den EBMP werden Inhaberinnen und Inhaber eines eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses (EFZ) zugelassen. Personen, die über ein Handelsdiplom einer vom Bundesamt anerkannten Handelsmittelschule verfügen, werden zu den EBMP zugelassen, wenn sie zusätzlich den Nachweis erbringen, dass sie während 39 Wochen ein betriebliches Praktikum absolviert haben.

Diese Prüfungen werden von der Eidgenössischen Berufsmaturitätskommission (EBMK) im Auftrag des Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) durchgeführt. Prüfungsleiter der EBMP ist Marc Blatter, Mitglied der EBMK. Organisation und Durchführung der EBMP obliegen dem Prüfungssekretariat, an das sämtliche Korrespondenz und alle Fragen in Zusammenhang mit den EBMP zu richten sind.

Die EBMP finden einmal jährlich im Juli/August statt (Prüfungstermine und Anmeldeschluss). Die Informationen zur Prüfung werden publiziert. Die Anmeldung muss bis spätestens 4 Monate vor Prüfungsbeginn beim Prüfungssekretariat erfolgt sein. Die Prüfungen der deutsch- und französischsprachigen Kandidatinnen und Kandidaten finden in Bern statt, diejenigen der italienischsprachigen Kandidatinnen und Kandidaten im Tessin.

Prüfungsinhalte und -verfahren

Die Bedingungen für die EBMP sind vom SBFI geregelt (Reglement über die eidg. Berufsmaturitätsprüfungen). Aktuell werden die EBMP in drei Richtungen angeboten (technische, kaufmännische sowie gesundheitliche und soziale Richtung). Zu jeder Richtung existiert ein Stoffplan, dem der Fächerkatalog, die Prüfungsinhalte, die Prüfungsformen und Anforderungen zu entnehmen sind. Im Leitfaden für die EBMP finden sich wichtige zusätzliche Informationen des Prüfungssekretariats zur Prüfungsvorbereitung und zu den Prüfungen. Von jeder Kandidatin/jedem Kandidaten der EBMP wird eine interdisziplinäre Projektarbeit gefordert. Das Thema und die einbezogenen Fächer wechseln in jeder Prüfungssession. Das Thema wird von den zuständigen Prüfungsexpertinnen und -experten formuliert und ist ab Ende Oktober des Vorjahres online verfügbar oder kann beim Prüfungssekretariat bezogen werden. Weitere Unterlagen, wie beispielsweise Prüfungsserien früherer Prüfungssessionen, können mit dem Bestellformular beim Prüfungssekretariat angefordert werden.

Neue Prüfungsregelung ab 2019

Die eidg. Berufsmaturitätsprüfung findet zum letzten Mal an der Prüfungssession 2018 nach dem Reglement vom 22. September 2009 statt. Ab Prüfungssession 2019 gilt die Verordnung des SBFI über die eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung (VEBMP), die am 1. Januar 2017 in Kraft tritt.

Wer vor dem 1. Oktober 2018 die erste Teilprüfung nach dem Reglement vom 22. September 2009 über die eidgenössischen Berufsmaturitätsprüfungen absolviert, beendet die Prüfung nach diesen Bestimmungen.

Wiederholungen der eidg. Berufsmaturitätsprüfung nach diesem Reglement sind bis 2021 möglich.

Weiterführende Informationen

Kontakt

Prüfungssekretariat der EBMP

Hotelgasse 1
Postfach
3001 Bern
T +41 31 328 40 44
F +41 31 328 40 55

E-Mail Prüfungssekretariat EBMP

Kontaktinformationen drucken

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/themen/bildungsraum-schweiz/maturitaet/ebmp.html