Informationen

Projektinformation - Ergebnisse der Sitzung des Steuergremiums «Berufsbildung 2030» vom 1. November 2018

16.11.2018 - Berufsbildung
Die Schweizer Berufsbildung ist ein Erfolgsmodell und darf selbstbewusst in die Zukunft blicken. Damit dies so bleibt, sorgen Bund, Kantone und Organisationen der Arbeitswelt mit dem gemeinsamen Strategieprozess «Berufsbildung 2030» für die gezielte Weiterentwicklung der Berufsbildung. An seiner Sitzung vom 1. November 2018 hat das Steuergremium «Berufsbildung 2030» die Umsetzung erster konkreter Massnahmen gutgeheissen. Das Steuergremium lädt alle Verbundpartner ein, ebenfalls Projekte im Rahmen ihrer Zuständigkeiten zu erarbeiten. Eine Internet-Plattform ist im Aufbau und wird über «Berufsbildung 2030» und die damit verbundenen Projekte informieren.

Nationaler Bericht PISA 2015: Schülerinnen und Schüler der Schweiz im internationalen Vergleich

07.11.2018 - Bildung
Das Konsortium PISA.ch hat am 7. November 2018 den nationalen Bericht zu PISA 2015 online gestellt. In diesem Bericht sind Ergebnisse aus den Tests und aus der Schülerbefragung dargestellt. In PISA 2015 erreichen die 15-Jährigen in der Schweiz erneut einen Spitzenplatz in Mathematik, die Ergebnisse in Naturwissenschaften liegen deutlich über dem OECD-Mittel, das Leseergebnis liegt im OECD-Mittel. Der Bericht behandelt unter anderem die Frage der Vergleichbarkeit der Ergebnisse von PISA 2015 mit den Ergebnissen früherer PISA-Erhebungen, da die Tests erstmals auf Computer und nicht mehr auf Papier durchgeführt wurden. Ergebnisse aus PISA 2015 sind auch bereits im Bildungsbericht 2018 aufgenommen worden.

Projektinformation Berufsbildung 2030

25.09.2018 - Berufsbildung
Das Projekt «Berufsbildung 2030» tritt in die Umsetzungsphase über. An ihrer Sitzung vom 29. August 2018 haben die Mitglieder des Steuergremiums eine breitgefächerte Zusammenstellung von Massnahmen zur Modernisierung der Berufsbildung diskutiert und grundsätzlich gutgeheissen. Das SBFI wird nun bis zur nächsten Steuergruppensitzung im November 2018 die Massnahmen konkretisieren und priorisieren. Die Umsetzung erfolgt unter Federführung der Steuergruppe im Rahmen der bestehenden Zuständigkeiten von Bund, Kantonen und Organisationen der Arbeitswelt.

Die höhere Berufsbildung – Flexibel und praxisnah

11.09.2018 - Höhere Berufsbildung
Nach einer abgeschlossenen 3- oder 4-jährigen beruflichen Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder ein gleichwertiger Abschluss der Sekundarstufe II bereitet die höhere Berufsbildung auf anspruchsvolle Fach- oder Führungsfunktionen vor. Sie ermöglicht eine Spezialisierung und/oder eine Vertiefung des Fachwissens. Ausserdem vermittelt sie Qualifikationen im Bereich der Unternehmensführung.
Das SBFI hat einen neuen Faltprospekt herausgegeben, welcher die höhere Berufsbildung erläutert. Der Prospekt ist in Deutsch, Französisch und Italienisch erhältlich und kann in gedruckter Form bestellt werden: info@sbfi.admin.ch

Berufsabschluss und Berufswechsel für Erwachsene

20.08.2018 - Berufsbildung
Erfolgsfaktoren und Optimierungspotential des Eingangsportals „Berufsabschluss für Erwachsene im Bildungsraum Nordwestschweiz“. Die neu erschienene Studie der Pädagogischen Hochschule Zürich in Zusammenarbeit mit dem Bildungsraum Nordwestschweiz, macht die Erfahrungen aus der Nordwestschweiz für andere Kantone nutzbar.

Stipendien, die das Leben verändern – positive Auswirkungen des Bundes-Exzellenzprogramms

14.08.2018 - Internationale Stipendien
Forscherinnen und Forscher aus gut 100 Ländern, die im Laufe der vergangenen 20 Jahre ein Stipendium der Eidgenössischen Stipendienkommission für ausländische Studierende erhalten haben, wurden zu ihrer beruflichen Biographie, geographischen Mobilität und zum Bezug zur Schweiz befragt. Die Studie kommt zu einem positiven Befund: Die «Bundes-Exzellenz-Stipendien» fördern den wissenschaftlichen Austausch und tragen zu langfristigen Beziehungen bei. Die Umfrage wurde im Auftrag des SBFI vom Berner Forschungsbüro w hoch 2 GmbH durchgeführt.
Studie / Beitrag in den SBFI-News Juli / August 2018

Forschung und Innovation: Die Schweiz im Vergleich zu anderen Innovationsregionen

30.07.2018 - Forschung & Innovation
Eine Studie von Christian Rammer und Markus Trunschke vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim (D), erstellt im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI, zeigt auf, dass die Schweiz mit besonders innovationsorientierten Regionen ähnlicher Grösse in flächenmässig grossen Staaten Europas, Nordamerikas und Ostasiens Schweiz – anders als im Staatenvergleich – keineswegs immer voran liegt. Beispielsweise schneiden beim Indikator «Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in Relation zum Bruttoinlandprodukt» zehn Innovationsregionen besser ab als die Schweiz.

Berufsbildung 2030

05.07.2018 - Berufsbildung
Im Hinblick auf die Umsetzung des Leitbilds und des Programms Berufsbildung 2030 hat das SBFI vier Mandate in Auftrag gegeben. Die Berichte zeigen Möglichkeiten auf zur Entwicklung der Bereiche Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung, Finanzierung der Berufsbildung, Flexibilisierung der Berufsbildung im Kontext fortschreitender Digitalisierung und transversalen Kompetenzen.

Evaluation der fachkundigen individuellen Begleitung

26.06.2018 - Berufsbildung
Die zweijährige berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) wurde mit dem 2004 in Kraft getretenen Bundesgesetz über die Berufsbildung geschaffen. Das Angebot richtet sich an überwiegend praktisch begabte Jugendliche. Trotz standardisierter Bildungsinhalte und Qualifikationsverfahren muss die zweijährige berufliche Grundbildung gemäss Berufsbildungsgesetz so ausgestaltet sein, dass die Angebote den unterschiedlichen Voraussetzungen der Lernenden besonders Rechnung tragen. Entsprechend sieht das Gesetz vor, dass der Bundesrat besondere Bestimmungen über die fachkundige individuelle Begleitung von Lernenden mit Lernschwierigkeiten erlässt, um die Berücksichtigung individueller Bedürfnisse zu gewährleisten und damit das Risiko von Lehrabbrüchen zu verringern.

Die Evaluation liefert einen Überblick über die unterschiedlichen Umsetzungsformen in den Kantonen und erstellt eine Typologie. Sie befasst sich mit der Zufriedenheit der verschiedenen Akteure und ermittelt die Faktoren, die zum Erfolg der fachkundigen individuellen Begleitung beitragen. Schliesslich werden auch Empfehlungen zur Verbesserung der Umsetzung dieses Angebots formuliert.

swissnex Netzwerk: Jahresbericht 2017 veröffentlicht

15.06.2018 - swissnex Netzwerk
Die Digitalisierung ist global das bestimmende Thema. Dies zeigt sich auch, wenn man den soeben im Internet publizierten Jahresbericht des swissnex Netzwerks liest. Unter dem Motto «Broadening Horizons – digitalization and beyond» finden sich darin verschiedenste Beiträge zu den Höhepunkten des Jahres 2017. Ob am World Intelligence Congress in Peking, an der HUBweek in Boston oder bei einem Delegationsbesuch in Wien – stets standen der digitale Fortschritt und die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen im Vordergrund.

Neue Ausgabe: «Hochschulen und Forschung in der Schweiz»

17.05.2018 - Hochschulen
Die 60-seitige Publikation «Hochschulen und Forschung in der Schweiz» wurde überarbeitet und neu herausgegeben. Sie enthält Zahlen und Fakten zur Schweizer Hochschul- und Forschungslandschaft und stellt anhand von Porträts die Universitäten, ETH und Fachhochschulen vor. Die Publikation ist in deutscher, französischer und englischer Sprache erhältlich. Gedruckte Exemplare können kostenlos beim SBFI über info@sbfi.admin.ch bezogen werden. Trailer

Chronologie zu Bildung, Forschung und Innovation in der Schweiz aktualisiert

27.04.2018 - Bildung, Forschung und Innovation
Wann wurde die erste Universität in der Schweiz gegründet? Seit wann regelt der Bund die Berufsbildung? Wie kam es zum ersten Hochschulgesetz? Seit wann gibt es Nationale Forschungsprogramme? Was bedeutet der Beitritt zum CERN für die Schweiz? Wer war vor dem SBFI auf Bundesebene zuständig für Bildung, Forschung und Innovation?

Im Rahmen des Forschungs- und Innovationsbericht 2016 ist eine Chronologie zu Forschung und Innovation in der Schweiz erarbeitet worden. Diese ist nun aktualisiert und mit Angaben zur Entwicklung der Bildung in der Schweiz ergänzt worden. Eine wichtige Quelle war das Historische Lexikon der Schweiz. Die Chronologie zeigt die wichtigsten Meilensteine im BFI-Bereich aus Sicht des Bundes auf. Sie kann als PDF heruntergeladen werden. Zudem illustriert ein interaktiver Zeitstrahl die Ereignisse mit Bildern und verlinkt auf weiterführende Informationen.

Schweizerische Maturitätskommission SMK: Jahresbericht 2017

28.03.2018 - Schweizerische Maturitätskommission
Die Schweizerische Maturitätskommission SMK ist eine gemeinsame Kommission von Bund und Kantonen, welcher diverse Aufgaben im Bereich der Maturitätsanerkennung übertragen sind. Der eben publizierte Jahresbericht 2017 informiert über diese vielfältigen Tätigkeiten während des vergangenen Jahres.

Eidgenössische Kommission für Berufsbildungsverantwortliche: Jahresbericht 2017

06.03.2018 - Berufsbildung
Die Kommission hat während des Jahres elf Aufsichtsverfahren von anerkannten Bildungsgängen bei drei Institutionen begleitet und die entsprechenden Aufsichtsberichte zuhanden des SBFI verabschiedet. Zudem hat sie sich mit verschiedenen Grundsatzfragen beschäftigt und Empfehlungen zuhanden des SBFI verabschiedet.

Richtlinien zur eidgenössischen Berufsmaturitätsprüfung veröffentlicht

01.03.2018 - Berufsmaturität
Zur Umsetzung der Verordnung des SBFI über die eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung vom 16. November 2016 (VEBMP) hat das SBFI die Richtlinien zur eidgenössischen Berufsmaturitätsprüfung erlassen. Sie konkretisieren die Prüfung in allen Fächern und die Anforderungen an die Erstellung und Präsentation der interdisziplinären Projektarbeit (IDPA). Ab Mitte 2018 werden Musterprüfungen zur Verfügung gestellt.

Bericht zu wissenschaftlichen Publikationen in der Schweiz jetzt veröffentlicht

21.02.2018 - Forschung und Innovation
Der vom SBFI alle zwei Jahre herausgegebene Bericht «Bibliometrische Untersuchung zur Forschung in der Schweiz» wurde neu publiziert. Eine Auswertung der wissenschaftlichen Publikationen der Schweiz in den Jahren 2006 bis 2015 zeigt, dass der Forschungsplatz Schweiz im internationalen Vergleich weiterhin sehr leistungsfähig und stark vernetzt ist. In der aktuellen Ausgabe wurden erstmals auch Untersuchungen nach Landesregionen vorgenommen.

Aktionsplan im Bereich Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2019-2020

21.02.2018 - Digitalisierung
Damit die Schweiz weiterhin eines der führenden Länder in der Entwicklung und Anwendung digitaler Technologien bleibt, ist es wichtig, dass die Kompetenzen in Bildung und Forschung gestärkt werden. Das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) hat die Herausforderungen der Digitalisierung für Bildung und Forschung in der Schweiz untersucht und den „Aktionsplan Digitalisierung im BFI-Bereich in den Jahren 2019 und 2020“ erarbeitet. In acht Aktionsfeldern sind konkrete Massnahmen geplant.

Informationen 2017