Werte und Normen

Die Forschung in diesem Bereich befasst sich einerseits mit der subjektiven Einstellung und Wertschätzung der beruflichen Ausbildung als Alternative zur Hochschulbildung. Es interessiert, welche Rolle die subjektive Einschätzung der Jugendlichen, der Eltern und der Peers zum sozialen Prestige und ökonomischen Ertrag von Berufsbildung bei der Entscheidung für oder gegen eine Lehre (vs. Hochschule) spielen, wie sich die Wertschätzung der Lehre im Zeitverlauf verändert und wie sich das „public image“ der Berufsbildung nach Landesteilen (z.B. Sprachregionen) unterscheidet.

Andererseits soll die Bedeutung der Ausbildung bei der Vermittlung von gesellschaftlichen Werten und Einstellungen untersucht werden. Diese Auslegung bezieht sich beispielsweise auf die Rolle der Lehre bei der Integration (insb. von Jugendlichen mit Migrationshintergrund) oder auf den Beitrag der Ausbildung bei der Vermittlung von Werten und Einstellungen, die ihrerseits zu einem gesellschaftlichen Wandel beitragen können.

Projekt


Prof. Dr. Stefan Wolter


Archiv


Dr. Andreas Kuhn, Prof. Dr. Jürg Schweri


einzel-7

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/berufsbildungssteuerung-und--politik/berufsbildungsforschung/einzelprojekte/werte-und-normen.html