Technologien für die Berufsbildung

Unter der Leitung von Prof. Dr. Pierre Dillenbourg (ETH Lausanne) und in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jean-Luc Gurtner (Universität Freiburg) und Dr. Alberto Cattaneo (Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung) untersucht das Leading House DUAL-T, inwiefern die Technologien den spezifischen Anforderungen der dualen Berufsbildung entsprechen.

Das Leading House will in erster Linie innovative Lernumgebungen gestalten, dank der die Kluft zwischen Schule und Lehrbetrieb verringert und die Verknüpfung zwischen verschiedenen Lernorten der Berufsbildung verbessert werden können.

Das Leading House DUAL-T sieht Technologien als Unterstützung für Lernaktivitäten und weniger als Instrument um auf vorgefertigte Online-Inhalte zuzugreifen. Der Fokus liegt dabei vor allem auf der sozialen Interaktion, wobei die Lernenden in Bezug auf die Beteiligung einzeln, zu zweit oder in der Klasse bestimmte Ziele erreichen müssen. Diese Aktivitäten sind mehrheitlich als pädagogische Szenarien ausgestaltet und sehen verschiedene Möglichkeiten der Interaktion vor. Ausserdem werden digitale Hilfsmittel konzipiert, die für die Erarbeitung neuer Lernaktivitäten verwendet und wiederverwendet werden können. Diese Ziele wurden in der Lernplattform für vernetzte Berufsbildung, REALTO, umgesetzt (www.realto.ch).

Das Leading House DUAL-T bedient sich in diesem Zusammenhang des pädagogischen Models «Erfahrraum». Dadurch will es noch einen Schritt weiter gehen und die Technologien als Multiplikator der möglichen Interaktionen nutzen sowie das Lernen durch die Reflexion der eigenen Erfahrungen erleichtern. So können die Technologien einerseits am Arbeitsplatz eingesetzt werden, um die beruflichen Erfahrungen festzuhalten, und andererseits in der Schule, um die gesammelten Erfahrungen durch die Ausgestaltung didaktischer Aktivitäten weiterzuentwickeln und noch stärker davon zu profitieren.

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/berufsbildungssteuerung-und--politik/berufsbildungsforschung/leading-houses/technologien-fuer-die-berufsbildung.html