Berufsmeisterschaften - Förderung des Berufsnachwuchses

bm-ch

Zahlreiche Berufsverbände ermitteln jährlich unter den besten jungen Berufsleuten ihre Schweizermeisterinnen und -meister. Die Schweizer Berufsmeisterschaften dienen gleichzeitig als Ausscheidung für die Teilnahme an den Berufs-Europa- oder Weltmeisterschaften. Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI fördert Berufsmeisterschaften auf verschiedenen Ebenen.

Die Stiftung SwissSkills

Die Stiftung SwissSkills fördert die berufliche Aus- und Weiterbildung junger Berufsleute durch die Mitwirkung an internationalen Wettbewerben. Sie organisiert und koordiniert die Schweizer Teilnahme an den internationalen Berufswettbewerben EuroSkills und WorldSkills. Zudem unterstützt und berät sie die Verbände bei der Durchführung von Schweizer Berufsmeisterschaften. Darüber hinaus orientiert die Stiftung die Öffentlichkeit über die Wettbewerbe und trägt zur Sichtbarkeit der Berufsbildung bzw. des dualen Berufsbildungssystems bei. Gestützt auf das Berufsbildungsgesetz unterstützt das SBFI die Aktivitäten der Stiftung SwissSkills seit 2002.

Schweizermeisterschaften junger Berufsleute

Die Schweizer Berufsmeisterschaften finden je nach Beruf jedes Jahr oder alle zwei Jahre statt. Organisiert werden sie von den Berufsverbänden. In den letzten Jahren fanden für über 60 Berufe Schweizermeisterschaften statt. Qualifizieren können sich Lernende im letzten Lehrjahr. Die Selektionskriterien unterscheiden sich von Berufsverband zu Berufsverband. Mit der Teilnahme an den Schweizer Berufsmeisterschaften können junge Berufsleute demonstrieren, was ihre Leistung wirklich wert ist. Die Meisterschaften fordern und fördern die Eigeninitiative, den Durchhaltewillen, die Kreativität und Pionierleistungen.

Die Wettbewerbe sind öffentlich zugänglich und auch Teil der Nachwuchswerbung. Sie finden in Ausbildungszentren, bei Unternehmen oder auf Messeplätzen statt. Dadurch erfahren Jugendliche, Eltern und das breite Publikum mehr über die einzelnen Berufe. 2014 fanden die Schweizer Berufsmeisterschaften, die SwissSkills Bern 2014, erstmals zentral an einem Ort statt. Aufgrund des grossen Erfolgs werden die nächsten nationalen Berufsmeisterschaften 2018 erneut zentral durchgeführt. Das SBFI hat die erste Austragung grosszügig mitfinanziert und wir sich an der zweiten Austragung wiederum finanziell beteiligen.
Rund 30 Schweizer Berufsverbände nutzen die Schweizer Berufsmeisterschaften zudem, um ihre Teilnehmenden für die Berufsweltmeisterschaft zu selektionieren.

Internationale Berufsmeisterschaften EuroSkills und WorldSkills Competitions

Die internationalen Berufsmeisterschaften EuroSkills und WorldSkills finden alternierend alle zwei Jahre statt.

An den EuroSkills treten rund 700 junge und talentierte Berufsleute aus 30 Nationen gegeneinander an und kämpfen um die begehrten Europameister-Titel. Mit seiner hervorragenden Leistung hat das Schweizer Team an den letzten EuroSkills 2016 in Göteborg den sensationellen ersten Rang erreicht und wurde damit Europameister. Die nächsten EuroSkills finden 2018 in Budapest statt.

An den WorldSkills, der weltweit grössten Veranstaltung im Bereich der Berufsbildung, treten alle zwei Jahre rund 1000 junge Berufsleute aus über 50 Ländern zu einem öffentlichen Wettbewerb an. Dabei messen sie ihre Fertigkeiten in den einzelnen Berufen unter Einhaltung anspruchsvoller internationaler Standards. Die höchstens 23-jährigen Jugendlichen zählen international zur Elite junger Berufsleute. Die Austragung der WorldSkills erfolgt jeweils in einem anderen Land, vorzugsweise abwechselnd auf einem anderen Kontinent.Die Wettbewerbstage sind ein Grossereignis für die berufliche Grundbildung; zahlreiche Besucherinnen und Besucher verfolgen sie jeweils.

Das Schweizer Team hat stets hervorragende Leistungen erbracht. Seit 2003 ist die Schweiz immer unter den vier besten Nationen weltweit gewesen. Die nächsten WorldSkills finden im Oktober 2017 in Abu Dhabi statt. Das Schweizer Team für diese Austragung zählt 37 junge Wettkämpferinnen und Wettkämpfer.

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/berufsbildungssteuerung-und--politik/berufsmeisterschaften.html