Tagungsbeiträge

SBFI Herbsttagung der Berufsbildung am 15. September 2015

FACETTENREICHE DUALITÄT

QUALITÄT UND WIRTSCHAFTLICHKEIT
Inputreferat von Prof. Dr. Samuel Mühlemann, Institut für Wirtschaftspädagogik, Ludwig-Maximilians-Universität München

QUALITÄT UND WIRTSCHAFTLICHKEIT (PDF, 1 MB, 16.09.2015)Prof. Dr. Samuel Mühlemann
Institut für Wirtschaftspädagogik
Munich School of Management
Ludwig-Maximilians-Universität München

FILMPORTRÄTS
Der Ausbildungsalltag von Lernenden und Studierenden zwischen Theorie und Praxis

MARKTPLATZ
Der Ausbildungsalltag von Lernenden und Studierenden zwischen Theorie und Praxis

LERNORTKOOPERATION - HERZSTÜCK DER DUALITÄT
Gute Beispiele aus der Praxis

Grangeneuve ist im Bereich der Berufsbildung und der Beratung aktiv (PDF, 1 MB, 16.09.2015)Alexandre Horner, Landwirtschaftliches Institut des Kantons Freiburg

Lern- und Leistungsdokumentation für eine bessere Lernortkooperation (PDF, 265 kB, 16.09.2015)Roberto Valaperta, Nicola Piatti, PASSI – Centro Professionale Trevano
Christian Gianetti, Manuel Scopettuolo – Casa Anziani Giardino Chiasso
Alberto Cattaneo, EHB IFFP IUFFP

Lernortkooperation: Beispiel aus der Praxis (PDF, 4 MB, 16.09.2015)Christian Carlen, Berufsfachschule Verkehrswegbauer

Das GO Modell: Förderung der Grundkompetenzen direkt am Arbeitsplatz (PDF, 1 MB, 14.09.2015)Cäcilia Märki, Projektleiterin GO2
Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB

Austausch und Mobilität in der Berufsbildung: Erfahrungen und Angebote (PDF, 428 kB, 14.09.2015)Christophe Bettin, Projektkoordinator Mobilität Leonardo da Vinci
Teresa Manig, Projektkoordinatorin Kooperationen Leonardo da Vinci

Projekt QualiGastro (PDF, 163 kB, 14.09.2015)Peter Sutter
Projektleiter QualiGastro
Mittelschul- und Berufsbildungsamt Bern
Abteilung Betriebliche Bildung

Revision MiVo-HF (PDF, 125 kB, 14.09.2015)Laura Perret Ducommun, SBFI

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/berufsbildungssteuerung-und--politik/verbundpartnerschaft/herbsttagung/tagungsbeitraege.html