Fach- und Leitexpertinnen und -experten

Die richtige Ansprechperson finden

Sämtliche Fragen zu den Anerkennungsverfahren von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien HF sowie zu Rahmenlehrplänen HF können gerichtet werden an info.hf@sbfi.admin.ch oder T +41 58 462 80 66.

Leitfäden und Unterlagen für die Anerkennungsverfahren von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien HF finden

Fach- und Leitexpertinnen und –experten sind für die Durchführung von Anerkennungsverfahren von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien HF zuständig. Sie überprüfen im Auftrag des SBFI, ob ein Bildungsangebot die Anerkennungsvoraussetzungen gemäss der MiVo-HF und des jeweiligen Rahmenlehrplans erfüllt. Damit tragen die Expertinnen und Experten wesentlich zur Qualität der höheren Fachschulen bei.

Infolge der Revision der MiVo-HF von 11. September 2017 und deren Übergangsbestimmungen kommen derzeit für die Anerkennungsverfahren zwei Leitfäden mit den dazugehörigen Unterlagen zur Anwendung:

Für Bildungsgänge und Nachdiplomstudien HF, die auf Rahmenlehrplänen nach MiVo-HF vom 11. September 2017 basieren, gilt der Leitfaden gestützt auf die MiVo-HF 2017. Der Leitfaden gilt ebenfalls für NDS HF, die nicht auf einem Rahmenlehrplan beruhen.

Für Bildungsgänge und Nachdiplomstudien HF, die noch auf Rahmenlehrplänen nach MiVo-HF vom 11. März 2005 basieren, gilt der Leitfaden gestützt auf die MiVo-HF 2005 sowie die dazugehörigen Unterlagen. Hinweis: Sämtliche im Leitfaden festgehaltene Aufgaben der Eidgenössischen Kommission der höheren Fachschulen (EKHF) sind per 1.1.2020 ans SBFI übergegangen.

Übergangsbestimmungen für die Anerkennung

Altrechtlich vor MiVo-HF 2005 anerkannte Bildungsgänge und Nachdiplomstudien sind noch längstens bis zum 30. Oktober 2019 anerkannt.

Nachdiplomstudien, die nicht auf Rahmenlehrplänen beruhen und gestützt auf die MiVo-HF 2005 anerkannt wurden gelten bis längstens
30. Oktober 2024 als anerkannt.

Rahmenlehrpläne, die gestützt auf die MiVo-HF 2005 vom SBFI genehmigt wurden, gelten bis längstens 30. Oktober 2022 weiterhin als genehmigt. Nach Genehmigung des neuen Rahmenlehrplans nach MiVo-HF 2017 muss für die nach altem Rahmenlehrplan anerkannten Bildungsgänge ein Verfahren zur Überprüfung der Anerkennung eingeleitet werden
(vgl. Leitfaden AKV nach MiVo-HF 2017). Die Trägerschaft definiert in den Schlussbestimmungen des neuen Rahmenlehrplans die Frist für die Überprüfung.


Informationen und Erfahrungsaustausch

Themen des Erfahrungsaustausches 2019

  • Verordnung des WBF über Mindestvorschriften für die Anerkennung von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien der höheren Fachschulen vom 11. September 2017
  • Anpassungen der Unterlagen für die Berichte der Anerkennungsverfahren
  • Organisatorische und administrative Informationen des SBFI

Dokumente der Sitzung

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/hbb/hoehere-fachschulen/expertinnen-experten.html