Fach- und Leitexpertinnen und -experten

Informationen und Erfahrungsaustausch

Themen des Erfahrungsaustausches 2019

  • Verordnung des WBF über Mindestvorschriften für die Anerkennung von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien der höheren Fachschulen vom 11. September 2017
  • Anpassungen der Unterlagen für die Berichte der Anerkennungsverfahren
  • Organisatorische und administrative Informationen des SBFI

Datum: Am 21.08.2019 (f), am 29.08.2019 (d) und am 05.09.2019 (d)

Uhrzeit: von 13.30 bis 17.00 im SBFI

Anmeldungen

Anmeldeschluss ist am 5. August 2019. Da die Anzahl Plätze beschränkt ist, werden die Anmeldungen nach Eingangsdatum berücksichtigt.

Nach Mitte Juni wird das Programm dieses Anlasses online verfügbar sein.


Die richtige Ansprechperson finden

Sämtliche Fragen zu den Anerkennungsverfahren von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien HF sowie zu Rahmenlehrplänen HF können gerichtet werden an info.hf@sbfi.admin.ch oder T +41 58 462 80 66.

Leitfäden und Unterlagen für die Anerkennungsverfahren von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien HF finden

Fach- und Leitexperten sind für die Durchführung von Anerkennungsverfahren von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien HF zuständig. Sie überprüfen im Auftrag des SBFI, ob ein Bildungsangebot die Anerkennungsvoraussetzungen gemäss der MiVo-HF und des jeweiligen Rahmenlehrplans erfüllt. Damit tragen die Experten wesentlich zur Qualität der höheren Fachschulen bei.

Infolge der Revision der MiVo-HF und deren Übergangsbestimmungen kommen derzeit für die Anerkennungsverfahren zwei Leitfäden mit den dazugehörigen Unterlagen zur Anwendung:

Für Bildungsgänge und Nachdiplomstudien HF, die auf Rahmenlehrplänen nach MiVo-HF vom 11. September 2017 basieren, gilt der Leitfaden von Februar 2019. Der Leitfaden gilt ebenfalls für NDS HF, die nicht auf einem Rahmenlehrplan beruhen.

Für Bildungsgänge und Nachdiplomstudien HF, die noch auf Rahmenlehrplänen nach MiVo-HF vom 11. März 2005 basieren, gilt der Leitfaden von August 2017.

Übergangsbestimmungen für die Anerkennung

Altrechtlich vor MiVo-HF 2005 anerkannte Bildungsgänge und Nachdiplomstudien sind noch längstens bis zum 30. Oktober 2019 anerkannt.

Nachdiplomstudien, die nicht auf Rahmenlehrplänen beruhen und gestützt auf die MiVo-HF 2005 anerkannt wurden gelten bis längstens 30. Oktober 2024 als anerkannt.

Rahmenlehrpläne, die gestützt auf die MiVo-HF 2005 vom SBFI genehmigt wurden, gelten bis längstens 30. Oktober 2022 weiterhin als genehmigt. Nach Genehmigung des neuen Rahmenlehrplans nach MiVo-HF 2017 muss für die nach altem Rahmenlehrplan anerkannten Bildungsgänge ein Verfahren zur Überprüfung der Anerkennung eingeleitet werden (vgl. Leitfaden 2019). Die Trägerschaft definiert in den Schlussbestimmungen des neuen Rahmenlehrplans die Frist für die Überprüfung.

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/hbb/hoehere-fachschulen/expertinnen-experten.html