2. Strukturelle Merkmale der HF-Landschaft

Die Bearbeitung dieses Teilprojektes erfolgt entlang folgender Leitfragen:

  • Wie hat sich die Nachfrage über die Jahre entwickelt? Was sind die Bedürfnisse der Nachfragerinnen und Nachfrager?
  • Wie wird die Anbieterstruktur beurteilt, insbesondere im Hinblick auf Ihre Zukunftsfähigkeit?
  • Wie kann eine wirksame und zukunftsfähige Finanzierung der Bildungsgänge HF erreicht werden?
  • Wie wird die Kompetenzaufteilung zwischen Bund (Reglementierung, Anerkennung) und Kantonen (Aufsicht und Finanzierung) beurteilt, insbesondere im Hinblick auf ihre Zukunftsfähigkeit?

Die Konkretisierung und Validierung der Teilprojekte und der Leitfragen erfolgen im Laufe des Jahres 2021.

Wissensstand

Die Studie von econcept AG zeigt insbesondere bei der Finanzierung Handlungsbedarf (Höhe der Beteiligung an Studienkosten durch öffentliche Hand, Ausgestaltung kantonale Finanzierung).

Weitere Arbeiten

Der Handlungsbedarf bei der Finanzierung ist aus systemischer Sicht sowie aus Sicht der Kantone zu validieren und zu vertiefen.

In der Studie von econcept AG, d.h. aus der Perspektive der HF-Kreise, wird die Kompetenzaufteilung zwischen Bund und Kantonen nicht negativ beurteilt. Die Anbieterstruktur wurde nicht analysiert. Dies soll im Rahmen einer weiteren Studie entsprechend nachgeholt werden. Sowohl die Kompetenzaufteilung als auch die Anbieterstruktur sind aus systemischer Perspektive vertieft zu prüfen. Die Ergebnisse der Absolventenbefragung des Bundesamts für Statistik  sind ebenfalls zu berücksichtigen. Nach der Analyse werden die Leitfragen mit Blick auf die Umsetzung von möglichen Massnahmen ergänzt. Dabei sind insbesondere die Kantone bereits in einer frühen Phase einzubeziehen.

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/hbb/hoehere-fachschulen/positionierung-hf/hf-landschaft.html