Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zählt zu den Schwerpunkten der Politik des Bundes zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2017-2020. In diesem Rahmen unterstützt das SBFI gezielt Akteure, die es Jugendlichen in der Schweiz erlauben, sich nach den Kriterien der wissenschaftlichen Exzellenz mit den weltweit Besten ihres Fachs zu messen.

Die grenzüberschreitende Wissenschaftsnachwuchsförderung konzentriert sich auf folgende Zielgruppen, Fördertätigkeiten, Organisationen und Institutionen:

Zielgruppe Fördertätigkeiten Organisation, Institution
Gymnasiastinnen und Gymnasiasten Teilnahme an Wissenschaftsolympiaden und internationalen Wissenswettbewerben Schweizer Jugend forscht (SJF), Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden (VSWO)
Studierende Bachelor, Master, Doc Auslandaufenthalte, Studienreisen Schweizerische Studienstiftung
Junge Forschende Masterstufe Nachdiplomstudium oder Doktorat Europa-Kolleg in Brügge und Natolin
Europäisches Hochschulinstitut Florenz
Dozierende ab Stufe Postdoc Freisemester im Ausland
Interdisziplinärer Austausch
Creativity Enhancement
Wissenschaftskolleg zu Berlin
Institut d’Etudes Avancées in Nantes

Kontakt

SBFI, Benedikt Hauser

Stellvertretender Leiter Abteilung Bildungszusammenarbeit
T +41 58 462 68 32

Kontaktinformationen drucken

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/internationale-bildungszusammenarbeit/foerderung-des-wissenschaftlichen-nachwuchses.html