Eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung ab Prüfungssession 2019

ebmp-2019

Am 1. Januar 2017 ist die Verordnung des SBFI über die eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung (VEBMP) in Kraft getreten. Sie ersetzt das Reglement vom 22. September 2009 über die eidgenössischen Berufsmaturitätsprüfungen.

Die VEBMP setzt die Bestimmungen der Berufsmaturitätsverordnung vom 24. Juni 2009 (BMV) und des Rahmenlehrplans für die Berufsmaturität vom 18. Dezember 2012 (RLP-BM) für die eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung (EBMP) sinngemäss um.

Das erste Qualifikationsverfahren nach neuer Verordnung findet in der Prüfungssession 2019 statt.

Zulassungsbestimmungen

Die EBMP bietet Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit, nach individueller Vorbereitung die eidgenössische Berufsmaturität zu erwerben. Zur Prüfung werden Inhaberinnen und Inhaber eines eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses (EFZ) oder einer gleichwertigen beruflichen Qualifikation zugelassen.

Einem EFZ nicht gleichwertig sind Ausweise der Fachmittelschulen, da sie keine Berufsbefähigung attestieren. Ebenfalls nicht gleichwertig sind Abschlüsse der Tertiär B-Stufe. Sie gelten nicht als Prüfungszulassung. Dennoch haben Personen, die einen solchen Abschluss besitzen, die Möglichkeit, eine Zulassung zum Fachhochschulstudium sur Dossier zu beantragen.

Ausrichtungen gemäss RLP-BM 2012

Die Prüfung wird für folgenden Ausrichtungen angeboten:

  • Technik, Architektur, Life Sciences
  • Wirtschaft und Dienstleistungen
  • Gesundheit und Soziales

Eine Prüfung in der Ausrichtung „Natur, Landschaft und Lebensmittel“ oder „Gestaltung und Kunst“ wird durchgeführt, wenn bis 31. Juli des Vorjahres mindestens zehn Anmeldungen vorliegen.

Teildispensation in den Fremdsprachen

Liegt ein anerkanntes Fremdsprachendiplom gemäss der Liste des SBFI vor, so kann eine Dispensation von der schriftlichen Prüfung im entsprechenden Fach beantragt werden. Eine mündliche Prüfung ist immer abzulegen.

Informationen zur Prüfung

Die geforderten Kompetenzen je Fach und im interdisziplinären Arbeiten finden sich im RLP-BM.

Die Richtlinien des SBFI zur eidgenössischen Berufsmaturitätsprüfung (Richtlinien EBMP), die gemäss Artikel 12 VEBMP erarbeitet wurden, konkretisieren die Prüfung in allen Fächern und die Anforderungen an die Erstellung und Präsentation der interdisziplinären Projektarbeit (IDPA).

Die Liste der literarischen Werke für die eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung und die Liste der zugelassenen Hilfsmittel erscheinen als separate Dokumente.

Ab Mitte 2018 werden Musterprüfungen für die EBMP zur Verfügung gestellt.

Weiterführende Informationen

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/maturitaet/berufsmaturitaet/eidgenoessische-berufsmaturitaetspruefung-ebmp-ab-pruefungssessi.html