Informationen für Bildungsanbieter

bildungsanbieter

Der Bund unterstützt Bildungsmassnahmen im Bereich von arbeitsplatzbezogenen Grundkompetenzen mit einer Pauschale von CHF 15 pro Lektion und teilnehmendem Arbeitnehmenden. Zudem kann bei der Entwicklung einer neuen Bildungsmassnahme unabhängig von deren Länge ein Pauschalbeitrag von CHF 3000 geltend gemacht werden.

Die Bundesbeiträge sind für die Bildungsanbieter bestimmt.

Die Bildungsmassnahmen müssen zwischen 20 und 40 Lektionen dauern und eng auf die konkreten Anforderungen am Arbeitsplatz abgestimmt sein.

Diverse Hilfsmittel können Ihnen dabei helfen, Anforderungsanalysen und Bedarfserhebungen durchzuführen und gemeinsam mit Betrieben konkrete massgeschneiderte Bildungsmassnahmen zu entwickeln:

Hilfsmittel zur Ermittlung von Grundkompetenz-Anforderungen von konkreten Arbeitsplätzen

Europäisches Anforderungsprofil Basisbildung am Arbeitsplatz

GO-Toolkit



Praxisbeispiele

Eine Grundkompetenz kommt selten allein
Die Teilnehmenden können Termine im Onlinekalender erfassen, sich persönlich und telefonisch mit den Kunden verständigen, Daten korrekt verstehen, nach dem Befinden der Kunden fragen und ihre Anmerkungen und Wünsche verstehen und arbeitsplatzbezogene Berechnungen machen. Das sind Ziele, die ein 40-Lektionen-Kurs mit 6 Teilnehmenden einer Unternehmung, die persönliche Dienstleistungen erbringt, erreichen soll.

Vom lokalen Branchenverband organisierte Kurse
KMU kämpfen oft mit ähnlichen Problemen. Vor diesem Hintergrund haben lokale Branchenverbände (Elektrizität, Gastronomie) in Zusammenarbeit mit einem Anbieter Angebote konzipiert, die den Bedürfnissen der lokalen KMU in der jeweiligen Branche entsprechen. Der Kurs wird vom lokalen Branchenverband ausgeschrieben und ist für die Teilnehmenden kostenlos. Der Anmeldung der Teilnehmenden muss eine Bestätigung des Arbeitgebers beiliegen, dass der Kurs als Arbeitszeit angerechnet wird. Im Kurs wird versucht, auf die konkreten Bedürfnisse der einzelnen Firmen einzugehen.

Transferaufgabe: Prozesse dokumentieren
Im Rahmen eines Kurses im Umfang von 40 Lektionen erlernen 12 in der Produktion eines Maschinenbauunternehmens tätige Teamleader den Umgang mit Powerpoint, um die von ihnen verantworteten Prozesse zu dokumentieren und Schulungsmaterial für die Einführung von neuen Mitarbeitenden herzustellen. Neben Schulungszwecken dient die zu erarbeitende Dokumentation der Optimierung der Arbeit und sie erleichtert die Übertragung von Teilaufgaben.

Kontakt

E-Mail Weiterbildung

Theres Kuratli 

T +41 58 464 20 86

Kontaktinformationen drucken

logo_besser_d
https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/weiterbildung/foerderschwerpunkt-grundkompetenzen-am-arbeitsplatz/informationen-fuer-bildungsanbieter.html