Schweizer Meilensteine bei der Erkundung des Weltraums

Raumfahrtnation Schweiz

weltraum-kl

Als 1969 Buzz Aldrin als zweiter Mann aus der US-Mondlandefähre stieg, entrollte er als erstes das Sonnenwindsegel der Universität Bern und steckte es noch vor der amerikanischen Flagge in den Boden des Mondes. Ein Blick auf die vergangenen 50 Jahre zeigt, dass die Schweiz über die Jahre hinweg verschiedenste Beiträge zur Erkundung und Nutzung des Weltraums geleistet hat und an zahlreichen Missionen beteiligt war. Folgend eine Auswahl wichtiger Meilensteine.

Weitere Informationen

Die vorliegende Zusammenstellung stützt sich im Wesentlichen auf die Publikation «Die Schweiz im Weltall – Spitzenforschung und Hightech – auch für den Alltag», herausgegeben vom Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA in Zusammenarbeit mit dem SBFI, Bern 2016.

Online-Version und Bestellmöglichkeit


space-18

Bern feiert 50 Jahre Mondlandung

Vom 28. Juni bis 4. Juli 2019 feiert die Universität Bern gemeinsam mit der Bevölkerung ein Wissenschaftsfest – unter anderem auf dem Bundesplatz. Das SBFI unterstützt die Veranstaltungen mit einem Beitrag.

www.bernimall.unibe.ch

Kontakt

Renato Krpoun, SBFI

Leiter Abteilung Raumfahrt
T +41 58 460 58 92

Kontaktinformationen drucken

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/dienstleistungen/publikationen/publikationsdatenbank/s-n-2019-2/s-n-2019-2i.html