Validierung von Bildungsleistungen

Berufspädagogische Bildungsleistungen können auch durch Berufserfahrung erworben werden. Zur Erlangung des Lehrdiploms wird beim Validierungsverfahren durch die Kandidatin / den Kandidaten aufgezeigt, welche geforderten Kompetenzen gemäss Qualifikationsprofil sie / er durch bisherige berufliche Tätigkeiten erreicht haben.

Bildungsverantwortliche in Berufsfachschulen

Im Auftrag des SBFI hat das Schweizerische Dienstleistungszentrum Berufsbildung, Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung (SDBB) für die Deutschschweiz ein Validierungsverfahren entwickelt. Für die nachstehend aufgeführten drei Bildungsgänge besteht nun die Möglichkeit zur Validierung von Bildungsleistungen:

  • Lehrpersonen für den berufskundlichen Unterricht im Hauptberuf
  • Lehrpersonen für den allgemein bildenden Unterricht
  • Lehrpersonen für Fächer in der Berufsmaturität (1800 Lernstunden)

Für diese Berufe stehen für die französische und italienische Schweiz noch keine Validierungsverfahren zur Verfügung.

Bildungsverantwortliche in höheren Fachschulen

Das Validierungsverfahren für Lehrpersonen der Höheren Fachschulen bietet die Konferenz der höheren Fachschulen HF seit Mitte 2016 nicht mehr an.

Berufsbildungsverantwortliche in Lehrbetrieben

Für die Anerkennung und Anrechnung bereits erbrachter Bildungsleistungen sind die kantonalen Berufsbildungsämter zuständig.

Weiterführende Informationen

Kontakt

SBFI, Martin Strickler

Projektverantwortlicher

T +41 58 464 73 47

Kontaktinformationen drucken

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/themen/berufsbildung/berufsbildungsverantwortliche/validierung-von-bildungsleistungen.html