Forschung und Innovation in der Schweiz 2016

2016 ist erstmals der Bericht "Forschung und Innovation in der Schweiz" erschienen. Der Bericht wurde unter der Leitung des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) verfasst und bietet einen umfassenden Einblick in das Schweizer Forschungs- und Innovationssystem (F&I-System), aufschlussreiche Länder- und Regionenvergleiche sowie eine Vertiefung ausgewählter Themen. Der Bericht dient als Nachschlagewerk und Diskussionsgrundlage.

Die Schweiz zählt in mehreren globalen Ranglisten Bereich Forschung und Innovation zur Spitzengruppe oder belegt gar den ersten Platz. Ist die Schweiz auch in Zukunft in der Lage, die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit in Wissenschaft und Technologie aufrechtzuerhalten? Und wenn ja, wie?

Verbesserung des Monitorings

Bislang fehlte in der Schweiz ein regelmässiges Monitoring von Forschung und Innovation, um diese Frage beantworten zu können. Dies im Gegensatz zu zahlreichen anderen Ländern, die periodisch Berichte zur Leistungsfähigkeit ihrer F&I-Systeme veröffentlichen. Der Bericht "Forschung und Innovation in der Schweiz" soll diese Lücke schliessen.

Breit abgestützte Erstellung

Der Bericht entstand unter der Leitung des SBFI. Um die Stringenz der Informationen sowie eine angemessene Behandlung der Themen und eine ausgewogene Gewichtung der Standpunkte sicherzustellen, wurde der Bericht von einer Expertengruppe begleitet sowie mit Akteuren aus Forschung und Innovation diskutiert. Alle vier Jahre ist eine regelmässige Aktualisierung des Berichts vorgesehen.

Ziele des Berichts

Ziel des Berichts ist es, zu einem besseren Verständnis der F&I-Landschaft der Schweiz beizutragen und Diskussionen anzuregen. Als Referenzwerk richtet sich der Bericht in erster Linie an Politikerinnen und Politiker (unter anderem als Begleitinformation für die Behandlung der Botschaften über die Förderung von Bildung, Forschung und Innovation) sowie an F&I-Förderinstitutionen und Bildungsinstitutionen (beispielsweise zur Vorbereitung ihrer Mehrjahresprogramme), aber auch an alle Personen, Organisationen und Unternehmen, die sich für Forschung und Innovation in der Schweiz interessieren.

Struktur

Das Schweizer Forschungs- und Innovationssystem (Teil A):

Beschreibt die Funktionsweise und die Struktur des Schweizer F&I-Systems. Es werden grundlegende Informationen zur Steuerung des Systems und zur Rolle der verschiedenen Akteure vermittelt.

Die Schweizer Forschung und Innovation im internationalen Vergleich
(Teil B):

Analysiert das Schweizer F&I-System im internationalen Vergleich mit anderen entwickelten und aufstrebenden Volkswirtschaften über mehrere Jahre. Dazu werden verschiedene Indikatoren dargestellt, die sich auf Investitionen, Interaktionen und Leistungen beziehen. Vorgesehen ist, diesen Teil alle zwei Jahre zu aktualisieren und elektronisch bereitzustellen.

Spezifische Themen (Teil C):

Untersucht übergeordnete oder transversale Fragestellungen mit zentraler Bedeutung für das Schweizer F&I-System. Es werden dabei vier ausgewählte Aspekte des F&I-Systems vertieft betrachtet. Mit der Durchführung dieser Analysen wurden Expertinnen und Experten der Wissenschaft betraut.

Präsentation

Bestellung

Der Bericht "Forschung und Innovation in der Schweiz 2016" kann in gedruckter Form kostenlos bestellt werden.

Dokumente

Kontakt

SBFI, Müfit Sabo

Leiter Ressort Grundlagen

T +41 58 465 91 51

SBFI, Sylvie Rochat

Projektverantwortliche

T +41 58 463 41 96

Kontaktinformationen drucken

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/themen/forschung-und-innovation-in-der-schweiz/forschung-und-innovation-in-der-schweiz-2016.html