Die Forschungsrahmenprogramme

Die Forschungsrahmenprogramme (FRP) sind die Hauptinstrumente der Europäischen Union zur Umsetzung ihrer gemeinschaftlichen Wissenschafts- und Technologiepolitik. Ihre Geschichte geht bis in die 1950er-Jahre zurück.

Seit Beginn 2014 läuft mit "Horizon 2020" die achte Programmgeneration. Das Budget der FRP hat sich im Laufe der Zeit stetig erhöht, während sich ihre inhaltliche Ausrichtung gemäss den politischen Bedürfnissen der EU über die Jahre gewandelt hat. Die nachfolgenden Ausführungen geben einen Überblick über die Entwicklung der FRP von ihren Anfängen bis heute.

Abbildungen und Grundsätze der FRP

Die Forschungsrahmenprogramme

Weiterführende Informationen

Dokumentation

Abkommen (PDF, 463 kB, 29.01.2015)für wissenschaftliche und technologische Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und der Europäischen Atomgemeinschaft und der Schweizerischen Eidgenossenschaft zur Assoziierung der Schweizerischen Eidgenossenschaft an das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ und an das Programm der Europäischen Atomgemeinschaft für Forschung und Ausbildung in Ergänzung zu „Horizont 2020“ sowie zur Beteiligung der Schweizerischen Eidgenossenschaft an den ITER-Tätigkeiten von „Fusion for Energy“

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/themen/internationale-forschungs--und-innovationszusammenarbeit/forschungsrahmenprogramme-der-europaeischen-union/forschungsrahmenprogramme.html