Zusammenarbeitsprogramme und -instrumente für Forschung und Innovation

144

Schweizer Forschungsakteure aus Industrie, KMU und Hochschulen haben ein Interesse daran, sich mit geeigneten Partnern aus anderen europäischen Ländern zu vernetzen und gemeinsam zu forschen. Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation schafft durch seine Mitgliedschaft in transnationalen und paneuropäischen Kooperationsprogrammen dafür die optimalen Rahmenbedingungen.

Durch die Vernetzung nationaler Förderaktivitäten in Forschung und Innovation auf europäischer Ebene sowie der Öffnung und Abstimmung nationaler Programme soll einerseits die Effizienz der Förderaktivitäten verbessert werden. Andererseits sollen die nationalen Akteure in die Lage sein, Forschungsfragen, welche im Alleingang nicht behandelt werden können, zusammen effektiver anzugehen.

Weiterführende Informationen

Kontakt

SBFI, Daniel Egloff

Leiter Ressort
Internationale Forschungs- und Innovationsprogramme

T +41 58 462 84 15

Kontaktinformationen drucken

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/themen/internationale-forschungs--und-innovationszusammenarbeit/zusammenarbeitsprogramme.html