Human Frontier Science Program Organization

hfsp

© HFSP

Internationale Forschungszusammenarbeit der Schweiz im Bereich der interdisziplinären Lebenswissenschaften im Rahmen der Human Frontier Science Program Organization

Im Jahre 1989 auf Initiative Japans gegründet, bezweckt die Human Frontier Science Program Organization (HFSP) die weltweite Förderung innovativer Grundlagenforschung mit besonderem Gewicht auf die komplexen Mechanismen lebender Organismen auf dem vielfältigen Gebiet der Lebenswissenschaften, welches von der Molekularbiologie bis zur kognitiven Neurowissenschaft reicht.

Ein Hauptanliegen der HFSP-Organisation ist die Förderung interdisziplinärer Forschungsprojekte. Meistens bewegen sich diese innerhalb verwandter Naturwissenschaften; aber auch Verbindungen von gänzlich verschiedenen Disziplinen wie Chemie, Physik und Informatik werden besonders gefördert. Ein weiteres wichtiges Anliegen ist die Förderung der internationalen und interkontinentalen Zusammenarbeit.

Mitglieder der Organisation sind Australien, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Indien, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, die Republik Korea, Schweiz, die USA sowie die Europäische Union.

HFSP vergibt Unterstützungen für Forschungsprojekte (Research Grants) sowie Forschungsstipendien (Long-Term-Fellowships; Short-Term-Fellowships; Career Development Awards). Die entsprechenden Gesuchstellungen erfolgen über die HFSP-Website, die auch über die jeweiligen Eingabetermine informiert. Mit sogenannten Young Investigators Grants und den erwähnten Career Development Awards wird besonderes Gewicht gelegt auf die Förderung von Wissenschafterinnen und Wissenschaftern, die sich am Anfang ihrer Karriere befinden. Gleichzeitig zielt HFSP konsequent darauf ab, besonders herausragende Forschungsprojekte zu finanzieren.

Schweizer Beteiligung

Die Schweizer Forschenden nehmen auf den vom HFSP geförderten Gebieten eine führende Rolle ein. Sie können dank diesem interdisziplinären Programm ihre internationalen und interkontinentalen Beziehungen verstärken.

Der jährliche Schweizer Finanzierungsbeitrag an die HFSP beträgt knapp 900'000 CHF. Verantwortlich für die Beteiligung der Schweiz ist das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI.

Weiterführende Informationen

Kontakt

SBFI, Isabella Beretta

Wissenschaftliche Beraterin
Internationale Forschungsorganisationen

T +41 58 462 84 17

Kontaktinformationen drucken

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/themen/internationale-forschungs--und-innovationszusammenarbeit/zusammenarbeitsprogramme/hfsp.html