Ergänzungsprüfung Passerelle

’Berufsmaturität/Fachmaturität – universitäre Hochschulen‘
 

passerelle-Kopie

Die Ergänzungsprüfung Passerelle ‘Berufsmaturität/Fachmaturität – universitäre Hochschulen‘ wird von der Schweizerischen Maturitätskommission (SMK) angeboten und vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) organisiert. Jährlich finden in den drei Sprachregionen je zwei Prüfungen statt.

Das Zeugnis zur bestandenen Ergänzungsprüfung stellt rechtlich kein gymnasiales Maturitätszeugnis dar. Es öffnet aber zusammen mit einem eidgenössischen Berufsmaturitätszeugnis oder einem gesamtschweizerisch anerkannten Fachmaturitätszeugnis den Zugang zu allen schweizerischen universitären Hochschulen und zu allen Studienrichtungen. Zugang zu ausländischen Hochschulen verschafft es nur dort, wo diese freiwillig das Zeugnis zur bestandenen Ergänzungsprüfung anerkennen.

Die Art der Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfung ist frei wählbar:
Sie kann autodidaktisch oder durch den Besuch eines einjährigen Kurses, den private oder öffentliche Schulen anbieten, erfolgen. Von der SMK anerkannte Schulen sind ermächtigt, die Ergänzungsprüfung selber durchzuführen.

Prüfungsinhalte und -verfahren

Alle für die Prüfung relevanten Informationen können der Verordnung über die Ergänzungsprüfung und den dazugehörigen Richtlinien entnommen werden.

Für die Ergänzungsprüfung im Sommer 2019 und Winter 2020 gelten die Richtlinien 2012.

Ab Sommer 2020 kommen die neuen Richtlinien 2020 zur Anwendung, die der Bund und die Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) per 1. Juni 2019 in Kraft gesetzt haben.

Die Richtlinien 2020 enthalten zwei wesentliche Neuerungen:

  • Im Fach Mathematik werden Kenntnisse der dreidimensionalen Vektorgeometrie vorausgesetzt, womit den bei der Berufsmaturität geänderten Vorgaben Rechnung getragen wird.
  • Anerkannte Schulen mit hausinterner Ergänzungsprüfung dürfen die literarischen Werke in den Sprachfächern sowie die zugelassenen Taschenrechner neu selber festlegen. Für die schweizerische Ergänzungsprüfung werden die literarischen Werke und die zugelassenen Taschenrechner weiterhin von der SMK festgelegt und auf dieser Website publiziert.

Einen detaillierten Überblick verschafft die Version der Richtlinien 2020 mit den farblich hervorgehobenen Neuerungen.


Informationen zu den nächsten Ergänzungsprüfungen 'Passerelle'

Zweitsprache: Literaturlisten für Passerelle-Prüfungen gültig ab 2015


Erstsprache:

  • literarische Werke Sommer 2019:
pass-d-1

Friedrich Schiller:
Maria Stuart

ISBN 978-3-15-000064-9

 

pass-d-2

Anna Seghers:
Das siebte Kreuz

ISBN 978-3-7466-5151-4

 

pass-d-3

Bertold Brecht:
Mutter Courage und ihre Kinder

ISBN 978-3-518-18811-8

pass-d-4

Lukas Bärfuss:
Hagard

ISBN 978-3-8353-1840-3

ISBN 978-3-442-71669-2 (Taschenbuch)


Informationen für das Jahr 2020

Erstsprache:

  • literarische Werke Winter 2020:
01-pass

Friedrich Schiller:
Gedichte (Auswahl)

ISBN 978-3-458-17240-6

02-pass

Friedrich Glauser:
Matto regiert

ISBN 978-3-293-20315-0

03-pass

Ingeborg Bachmann:
Der gute Gott von Manhattan

ISBN 978-3-492-27212-4

04-pass

Daniel Kehlmann:
Tyll

ISBN 978-3-498-03567-9


Erstsprache:

  • literarische Werke Sommer 2020:
pass-2020-a

Friedrich Schiller:
Die Räuber

ISBN 978-3-15-000015-1

pass-2020-b

Gottfried Keller:
Gedichte (Auswahl)

Gedichte Auswahl Keller (PDF)

 

pass-2020-c

Juli Zeh:
Leere Herzen

ISBN 978-3-442-71838-2

pass-2020-d

Milena Michiko Flasar:
Herr Kato spielt Familie

ISBN 978-3-442-71828-3


Weiterführende Informationen

Kontakt

SBFI, Christoph Leiber

Wissenschaftlicher Berater
Maturitätsprüfungen

T +41 58 481 29 37

SBFI, Gabriella Meroni

Sekretariat Maturitätsprüfungen

T +41 58 462 74 81

Kontaktinformationen drucken

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/maturitaet/gymnasiale-maturitaet/passerelle.html