Erforderliche Dokumente

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Vollständig ausgefülltes und unterzeichnetes Formular des Online-Systems
  • Nachweis der Staatsangehörigkeit (Kopie von Pass oder Identitätskarte)
  • Aktuelle (nicht älter als 3 Monate) Bescheinigung im Original oder in beglaubigter Kopie der rechtmässigen Niederlassung zur Berufsausübung in einem EU/EFTA-Staat:
    Die zuständige Behörde im Niederlassungsstaat muss bestätigen, dass die Person, die eine Meldung einreicht, die betreffende berufliche Tätigkeit effektiv und rechtmässig ausüben darf. Aus dieser Bescheinigung muss hervorgehen, dass der Person zum Zeitpunkt der Meldung die Ausübung nicht, auch nicht vorübergehend, untersagt ist. Im jeweiligen Niederlassungsstaat können sich Personen bei der nationalen Kontaktstelle erkundigen, welche Behörde ihnen diese Bescheinigung ausstellt.
  • Beglaubigte Kopie des Berufsqualifikationsnachweises (Diplom)
  • Nachweis des Versicherungsschutzes in Bezug auf die Berufshaftpflicht (zwingend erforderlich bei Gesundheitsberufen)
  • Beleg der einbezahlten Bearbeitungsgebühr von CHF 90.--

Übersetzung

Alle Dokumente müssen von zugelassenen Übersetzer/innen in eine der Amtssprachen (Deutsch, Französisch oder Italienisch) übersetzt werden. Weitere Auskünfte siehe: Schweizerischer Übersetzter-, Terminologie- und Dolmetscher-Verband (ASTTI).

Beglaubigte Kopie

Eine amtlich beglaubigte Kopie ist eine Fotokopie des Originaldokuments, die mit einem Vermerk versehen ist (Stempel, Datum und Originalunterschrift), der bestätigt, dass die Kopie mit dem Original übereinstimmt und nichts verändert wurde.

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/diploma/meldeverfahren-fuer-dienstleistungserbringende-aus-der-eu-efta/erforderliche-dokumente.html