Vernehmlassung zu den Beiträgen für die kantonale Schule französischer Sprache in Bern

Vernehmlassungsantworten

Am 20. Januar 2021 hat der Bundesrat die Vernehmlassung zur Totalrevision des Bundesgesetzes über Beiträge für die kantonale französischsprachige Schule in Bern (ECLF) eröffnet. Der Bundesrat bekräftigt mit dieser Revision die Attraktivität der Bundesverwaltung als mehrsprachige Arbeitgeberin.

Seit 1960 unterstützt der Bund die ECLF über Finanzbeiträge an den Kanton Bern, den Träger der Schule. Dank der Unterstützung des Bundes, die 2020 rund 1,3 Millionen Franken betrug, können Kinder von Angestellten der Bundesverwaltung sowie von Organisationen im Interesse des Bundes die obligatorische Schule in französischer Sprache besuchen.
Eine Totalrevision des Bundesgesetzes über Beiträge für die ECLF von 1981 ist notwendig, um es den aktuellen subventionsrechtlichen Vorschriften und Verfahren anzupassen.

Die Vernehmlassungsfrist endete am 23. April 2021

https://www.sbfi.admin.ch/content/sbfi/de/home/bildung/bildungsraum-schweiz/bildungszusammenarbeit-bund-kantone/gemeinsame-grundlagen/vernehmlassung.html